Um den Kontakt der Wällerbesitzer untereinander zu intensivieren und für möglichst viele Veranstaltungen in erreichbarer Nähe anzubieten, hat der 1. Wäller-Club Deutschland e. V. die Regionalgruppen Nord, Mitte und Süd gegründet und Postleitzahlen zugeordnet.
Region Nord: 1, 2 sowie 30, 31, 32, 38, 39, 49
Region Mitte: 0, 33-37, 40-48, 5, 60, 61, 63, 65, 98, 99
Region Süd: 64, 66-69, 7, 8 90-97 sowie Schweiz und Österreich
Für jede Region stehen ein oder mehrere Ansprechpartner zur Verfügung, die die Aktivitäten wie Wanderungen, Workshops, Seminare, Züchtertreffen etc. koordinieren und unterstützen. Die regionalen Gruppen leben natürlich von den Ideen und Aktivitäten aller Wällerbesitzer. Wer Lust hat, einen gemeinsamen Spaziergang, ein Wäller-Picknick, einen Workshop o.a. zu organisieren, ist herzlich eingeladen, sich mit dem Ansprechpartner seiner Region in Verbindung zu setzen. Alle Ideen sind willkommen! Wichtig ist, dass Termine mit den Gruppenleitern abgestimmt werden, damit sie rechtzeitig auf der Homepage angekündigt werden können.

Körpersprache-Seminare für Wällerbesitzer

Nicht jeder Hund, der mit dem Schwanz wedelt, freut sich. Nicht jeder Hund, der die Zähne zeigt, ist aggressiv. Und nicht jeder Mensch, der einen Hund besitzt, kann dessen Körpersprache richtig interpretieren. Bei Hunden mit langem Fell und Schlappohren ist es schwierig, feine Signale zu erkennen. Wohin geht der Blick? Sträubt sich das Nackenfell, ist der Nasenrücken gerunzelt oder sind die Ohren angelegt? Und was sagt mir der Hund damit eigentlich? Wer die Körpersprache seines Hundes deuten und entsprechend handeln kann, trägt einerseits zur Vermeidung von Konflikten bei und andererseits zu einem positiveren Bild von Hundehaltern in der Öffentlichkeit.

Der 1. Wäller-Club Deutschland e.V. möchte deshalb jedem Besitzer eines Wällers aus unserem Verein die Möglichkeit geben, seine Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern. Kompetente Hundetrainer mit viel Erfahrung bieten eigens für den Wäller-Club Seminare zu Theorie und Praxis der Körpersprache des Hundes an. Der Verein übernimmt die Kosten für Mitglieder in voller Höhe! Für Wällerbesitzer, die nicht Mitglied im 1. WCD sind, übernimmt der Verein 50 Prozent der Kosten.

In jeder Regionalgruppe werden Seminare angeboten. Jeder Wällerbesitzer darf einmal an einem Seminar seiner Wahl zu o.g. Konditionen teilnehmen. Einzelheiten findet ihr bei den jeweiligen Regionalgruppen. Wenn noch kein konkreter Termin bekannt ist, wird dieser auf der Club-Homepage veröffentlicht. Wir freuen uns über viele Teilnehmer und wünschen viel Spaß und viele neue Erkenntnisse!