• DER CLUB FÜR MICH UND MEINEN WÄLLER

    1. Wäller-Club Deutschland e. V.
  • DER CLUB FÜR MICH UND MEINEN WÄLLER

    1. Wäller-Club Deutschland e. V.
  • DER CLUB FÜR MICH UND MEINEN WÄLLER

    1. Wäller-Club Deutschland e. V.
  • DER CLUB FÜR MICH UND MEINEN WÄLLER

    1. Wäller-Club Deutschland e. V.
  • DER CLUB FÜR MICH UND MEINEN WÄLLER

    1. Wäller-Club Deutschland e. V.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die jungen wilden vom Auehof

Die jungen wilden vom Auehof

Zum letzten Wäller-Treffen im Juni hatte es diesmal mit der Junghundebegutachtung nicht geklappt, daher entschied sich Züchterin Birgit Kriegel kurzerhand, ein erneutes Wurftreffen für den S-Wurf vom Auehof zu organisieren. Am 27.10.2019 war es dann soweit. Weit weg von zu Hause, traf sich das Rudel um Hunde-Mama Olina vom Auehof in Mechernich, um möglichst einen zentralen Anfahrtspunkt für alle zu finden. Dabei stellte Nicola Franzkowiak Ihren Hundeplatz zur Verfügung und übernahm zusammen mit Gaby Kriesch auch gleich die eigentliche Junghundebegutachtung. Das einzig unpassende war diesmal das Wetter. Nicht ganz so schön und immer wieder etwas nass. Dennoch hielt dies die Wäller und Ihre Begleiter nicht davon ab, sich ordentlich zu präsentieren. 

Bild4
Insgesamt wurden dabei 6 Wäller unter der strengen Aufsicht von Olina angeschaut, um einen Blick für die Entwicklung der Junghunde zu bekommen. Für die Zuchtkommission ist dieser kleine Einblick in die Entwicklung des Wurfes immens wichtig. Und natürlich steht dabei das Aussehen nicht an erster oder zweiter Stelle. Es geht vielmehr - wie bei den Wällern üblich - um die Gesundheit, das Verhalten und das Wesen der Nachzucht. Prüfungsangst, Nervosität oder gar Sorge vor einer eventuellen Bewertung, ist dabei gar nicht nortwendig. Denn hier wird nicht geprüft und auch kein Gutachten oder etwas vergleichbares erstellt. Die kleinen Übungen und Untersuchungen dienen lediglich einer Einschätzung und helfen der Zuchtkommission in der weiteren Entwicklung der Rasse und den Planungen zu weiteren Verpaarungen.

Somit war es dann für die Wäller Simsala (Alma), Stitch, Snape, Strolchi, Simba und Sullivan (Sully) ein schöner und aufregender Tag.

Bild2